News

Nun auch ein Latexganzanzug für Herren

Trotz großem und ständig weiter wachsendem Latexbestand im Studio, scheute die Herrin immer den Kauf eines Latexcatsuits für die Gäste, da selbst der Kurzanzug dem ruppigen Umgang beim an- und ausziehen nicht standhält. Das Femdom Empire ist längst kein kleines Privatstudio mehr, sondern die Alternative zu Berlin und Dresden. Weitere, größere Fesselriemen und ein 2. transparenter Saunasack zum Latex-Bondage stehen ab Donnerstag, d. 02.04. zur Verfügung. Unzählige Latex Masken verteilen sich zudem neu sortiert in den Räumen und die Möbel werden gerade frisch bezogen. Aktuelle Fotos und Videorundgänge folgen.

Warum das Femdom Empire trotz Panikmache geöffnet bleibt

Vor 10 Jahren haben mich alle für verrückt erklärt, aufs Land zu ziehen. Seit dem erkläre ich alle für verrückt, die noch in Berlin bleiben. In Zeiten der Maasregelung und seinem Prostituiertenschutzgesetz, dass nur weitere Verbote und Stigmatisierung nach sich zog, werden die Rufe nach dem schwedischen Modell laut, dass Freier bestraft und das Bargeld abschafft. In Zeiten von Corona-HysterieGehirnwäsche und Zerfall der Wirtschaft dank „IMErika“ wegen Totalversagen der Bundesregierung, muss ich mein Dominastudio nicht schließen. Im Gegenteil, ich kann euch zum Quarantäne Special einladen. Kerkerhaft so lange ihr wollt. Von Anfang an galten Hygienestandarts, die selbst in kaputt gesparten Krankenhäusern normal sein sollten. Es aber nicht sind. Nun ist fast kein Desinfektionsmittel mehr zu bekommen, weil die, die seit 2015 winkend am Bahnhof standen, plötzlich gelernt haben sich die Hände zu waschen.
 
Grenzen dicht, Regale leer, willkommen in der DDR
 
Aber wie gesagt, von Anfang an war ich auch vor der Webcam aktiv, drehe 60 bis 70 Femdomfilme pro Jahr und fange nicht jetzt erst panisch damit an, weil ich keine Krisen kenne. Und seit 15 Jahren werde ich dafür kritisiert, Dinge anders zu machen, zu lachen, zu weinen. Die Rolle nicht zu spielen. Zu dick, zu dünn, nicht angepasst, nicht operiert. Stattdessen verwirkliche ich meine Träume, investiere alles in mein Haus mit Garten. Ich suche mir die Menschen aus mit denen ich meine Zeit verbringe und könnte nicht, selbst wenn ich wollte, mit jedem spielen, der „dominanten Service“ sucht. Als Domina unterwerfe ich mich nicht, auch nicht der allgemeinen „Meinung“. Meinungsmache wird oft mit Meinungsfreiheit verwechselt, von der nicht mehr viel übrig ist. Es wird mit Totalüberwachung geworben und mit Strafen gedroht. Statt einander zu beschimpfen sollte man sich gemeinsam wehren, aber die Marionetten der Strippenzieher spielen weiter ihr Theater und unterhalten eine blinde Gesellschaft.
 

#mitleeremkopfnicktessichleichter

Die Kreativität einer Domina erkennt man an der Einrichtung ihres Studios.

~

Fuck´n Roll im Femdom Empire am Samstag, d. 23.05.

10. Bi-Skl*ven-G*ng-B*ng Videodreh von 15 bis 20 Uhr, danach Party!

…weiter lesen und mehr erfahren.

Latex, Latex, Latex

~ Vakuumbett ist jetzt beheizt – für besten Komfort ~