FemDom Philosophie

Hingabe basiert auf Vertrauen – Dafür trage ich die Verantwortung

Siehst du dich als Mensch mit Neigungen oder als Sklaven der eine Herrin braucht? Suchst du das Spiel von Macht und Ohnmacht oder die vollkommene Demütigung? Auf die höfliche Form der Anrede lege ich Wert, wenn du dich selbst als devot definierst und mich deine Herrin nennst. Der reine Fetischist wie der Masochist wird selbst entscheiden, ob er kriechend oder kniend um Gnade fleht. Du wirst mich erst im Spiel kennenlernen und mich lachen sehen, wenn du weinst. Ich suche mir die Menschen aus, mit denen ich meine Zeit verbringe und könnte nicht, selbst wenn ich wollte, mit jedem spielen, der „dominanten Service“ sucht. Als Domina unterwerfe ich mich nicht, auch nicht der allgemeinen „Meinung“. Wenn die Frauen so einfach sein sollen wie die Inhalte ihrer Filme, sehe ich diese Konsumenten nicht als Verlust.

Anzahlung – Seriös und zuverlässig

Für dich ist es nur ein Anruf, für die Damen einer von vielen. Für dich ist es etwas Besonderes, für die Damen bist du nur einer von vielen. Um mir die Zeit für dich zu nehmen, möchte ich sie nicht mit anderen verschwenden. Ich spreche nicht mit der unbekannten Nummer und diskutiere nicht dem „Gast“ über die Anzahlung. Du kennst diese Form der ehrlichen Bestätigung nicht, nur den Frust der Damen, weil sie vergebens auf ihre Termine warten. „Ich habe kein Amazon Konto“. Kein Problem. Fast jedes Geschäft und jede Tankstelle führt Amazon Gutscheine als Karte. Ein diskreter Kauf ist also auch analog möglich und entbindet niemand mit dieser Ausrede von seiner Pflicht.

Anfänger und unerfahren – Die ersten Schritte

Es ist keine Schande Neigungen zu entdecken, über die man nur im Verborgenen spricht. Du würdest dich wundern, wieviele deiner Freunde und Kollegen Gast im SM Studio sind oder mit dem Gedanken spielen, es auszuprobieren. Manchmal reizt dich nur der Anblick von Lack und Leder, noch viel öfter aber der Wunsch, dich dominieren zu lassen. Dann fängst du an, dir Filme anzuschauen und möchtest wissen, wie es ist, ein „Sklave“ zu sein. Dann wählst du zum ersten Mal meine Nummer und machst wohl alles falsch, was du nur falsch machen kannst, weil du vor Aufregung nicht weisst, was du sagen sollst oder dich benimmst, als würdest du mit einer Prostituierten telefonieren. Also atme noch einmal tief durch und überleg dir in Ruhe, was du dir wünschst.

Deine Wünsche – Das Vorgespräch

Fernab der Hektik einer Großstadt gönne ich mir genug Zeit, deinen schmutzigen Fantasien auf den Grund zu gehen, genug Raum, deine Grenzen mit verschiedensten Möglichkeiten zu erforschen und dich von unglaublichen Qualen zu den schönsten Höhepunkten zu führen. Sei dir bewusst, Grenzen sind nur Meilensteine. Werde dir selbst bewusst und hab Vertrauen. Für meine Gäste ist das Femdom Empire eine Oase, und die möchte ich schützen. Es bedarf Zeit, dich in größter Aufregung zur Ruhe kommen zu lassen und im Vorgespräch zu erfahren, wer du wirklich bist. Eine Liste meiner Vorlieben spielt keine Rolle, denn letztendlich gestalte ich das Spiel mit deinen Grenzen und meiner Fantasie.